Einsatz in der Justizvollzugsanstalt "Stadelheim"

Dehnfugenbrand in Gefängniskantine (Obergiesing/Fasangarten)

Datum Uhrzeit Ort Meldung Abt.
20.12.2018 10:11 Stadelheimer Straße Brandgeruch im Gebäude PE

Am Donnerstagmorgen beschäftigte ein Dehnfugenbrand in der Justizvollzugsanstalt "Stadelheim" die Kräfte der Feuerwehr München. Über den Notruf wurde ein wahrnehmbarer Brandgeruch in der Küche der Mitarbeiterkantine gemeldet. Ein Großaufgebot an Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München wurde zur Justizvollzugsanstalt beordert. Durch die ersten Kräfte, die in so einem Fall direkt in das Gefängnis einfahren, konnte die Ursache des Brandgeruchs zügig lokalisiert werden. In einer Dehnfuge zwischen zwei Mauern im Küchenbereich der Mitarbeiterkantine schwelte Dämmmaterial. Durch den Einsatz von Wärmebildkameras konnte der betroffene Bereich schnell eingegrenzt werden. Durch die Einsatzkräfte wurde die Dehnfuge mit Wasser und Schaum aufgefüllt und das schwelende Material konnte so gelöscht werden. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Eine Schadenssumme kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. (BFM)